Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Unsere Schüler*innen und Kolleg*innen sind im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ aktiv und engagiert, weil sie es nicht hinnehmen wollen und auch nicht hinnehmen werden, wenn Menschen wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft oder aufgrund ihrer Religion beleidigt, ausgegrenzt oder in irgendeiner Form bedroht werden.

Unser Pascal-Gymnasium hat sich seit 2017 (Zertifizierung im Rahmen unseres 50-jährigen Schuljubiläums) mit einer klaren Botschaft nach außen positioniert: Wir stehen für Vielfalt, Willkommenskultur und gegen Ausgrenzung egal aus welchen Gründen. Wir versuchen immer wieder und unerlässlich mit den unterschiedlichsten Aktionen Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Antisemitismus in der Gesellschaft zu setzen.

Wir danken insbesondere für die vielen Aktionen in den vergangenen Jahren der SV (Initiator der Zertifizierung) sowie allen Schüler*innen und Kolleg*innen. Weiter so!

Überblick über vergangene Aktionen

22.01.2020

Zum einen wurde mit dem Titel „Von Auschwitz bis Halle: Auseinandersetzung mit Antisemitismus in Deutschland und Frankreich“ ein fächerübergreifendes Projekt im Rahmen des AbiBac-Austausches des Pascal-Gymnasiums mit dem Lycée Saint Charles Marseille organisiert und eine sehr aufwändig gestaltete Homepage gestaltet.

27.01.2020

An diesem Gedenktag zum 75-jährigen Tag der Befreiung von Ausschwitz hat das Pascal das SV-Projekt „Peace-Bell“ präsentiert, welches das Thema Frieden wortwörtlich an die große Glocke hängt. In einer Welt voller Aufruhr und Krieg und in einer Gesellschaft, die sich immer mehr in Extreme spaltet, soll die Peace-Bell genau davor warnen.

Bei der zentralen Gedenkfeier in der Stadt läutete die Peace-Bell die Gedenkminute am Platz des Westfälischen Friedens ein, nach dem Motto „Frieden ist kein Zustand, er ist eine Aufgabe“: Ring the Peace-Bell!

Vom 28.01.2020 bis zum 05.02.2020

Außerdem gab es ein klassen- und jahrgangsstufenübergreifendes Projekt zum Gedenken an Anne Frank, welches in Form einer interaktiven Ausstellung sechs Abschnitte des Lebens von Anne Frank und ihrer Zeit behandelt. Das gesamte Untergeschoss des Pascal-Gymnasiums war wie ein Museum in unterschiedliche Abschnitte aufgeteilt. So konnten die Schüler*innen interaktiv das Leben der Familie Frank parallel zum Aufstieg der Nationalsozialisten erforschen, sowie im Hinterhaus nachgespielte Dialoge erleben und das Hinterhaus selbst an Tablets interaktiv erkunden. In einem weiteren Raum wurden die Wege durch die Konzentrationslager thematisiert. In der WN wurde darüber ausführlich berichtet!

17.02.2020

Das Team der Kulturschule veranstaltete ein Theaterstück mit dem Titel “Ich.Anne”. Die Schüler*innen der Klassen 8 und 9 nahmen daran teil.

Hierbei ging es um die Beziehung zwischen Anne Frank und Peter van Pels im Hinterhaus. Der Zuschauer erlebte beide sowohl als lebenslustige und lebenshungrige Teenager, als auch nachdenklich über die Zeit und die Situation, in der sie lebten.

12.06.2019
Anne Frank Tag – 90 Jahre Anne Frank

Teilnahme am Anne-Frank-Tag anlässlich des 90. Geburtstags von Anne Frank mit mehreren Klassen/Kursen. Es beteiligten sich Schüler*innen der bilingualen Kurse Geschichte und Sozialwissenschaften der EF und Q1 und die Klassen 9f sowie die 5e1. Die Kurse bzw. Klassen hatten eine Art Wanderung durch Annes Leben in verschiedenen Räumen des Pascal-Gymnasiums plakatbasiert gestaltet.

01.09.2019
80 Jahre nach Beginn des II. Weltkriegs wurden an vielen öffentlichen Stellen in Münster Rosen als Zeichen des Gedenkens an die ermordeten Opfer des Nationalsozialismus gepflanzt. Am Pascal-Gymnasium begingen unsere Schüler*innen und Lehrer*innen ihre Mittagspause, indem sie im Rahmen einer kleinen Gedenkfeier auf dem Schulgelände eine solche Rose pflanzten. Die Bläsergruppen des Pascal-Gymnasium eröffneten mit einem ruhigen Musikstück die Veranstaltung, vier Schüler*innen des Leistungskurses Deutsch der Q1 trugen ausgewählte Texte und Gedichte vor, die dem Leid der Opfer Rechnung trugen.

Unterschiedliche Module in der Fahrten- und Themenwoche vor den Herbstferien 2019:
In den 5. Klassen ging es darum, Menschen Mut machen, sich zu äußern und couragiert im Alltag zu handeln anhand der Auseinandersetzung mit dem Video „Der Schwarzfahrer“.

In der Jahrgangsstufe EF wurden in Zusammenarbeit mit SCHLAU Workshops zu geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen durchgeführt, in denen über Lebenswirklichkeiten und Biografien, Diskriminierungserfahrungen sowie Vorurteile und Rollenbilder gesprochen wird.

Der “Pascal Culture Club” stellt sich vor
In den Herbstferien haben sich sechs Schüler*innen des Pascal-Gymnasiums in einem einwöchigen Workshop zu Kultur-Übersetzer*innen ausbilden lassen. Daraus entstand der Pascal Culture Club. Die Culture-Clubber stehen den Schüler*innen als Ansprechpartner*innen zur Seite bei Fragen zur Organisation des Schullebens oder bei sprachlichen und kulturellen Problemen, zudem unterstützen sie Lehrer*innen und Eltern als Übersetzer*innen und Kulturmittler*innen.

09.11.2019
Gegen das Vergessen und für ein Erinnern – Abiturkurs Geschichte pflegt Stolpersteine an den Landeskrankenanstalten

„Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“, zitiert Gunter Demnig, Begründer der Initiative Stolpersteine, den Talmud. Um dem Vergessen entgegenzuwirken und für das Erinnern ein Zeichen zu setzen, entschieden sich die Schüler*innen des Grundkurses Geschichte bilingual (Q2) bewusst, die Pflege der Stolpersteine an den Westfälischen Landeskrankenanstalten zu übernehmen. Sie nahmen damit an der stadtweiten Aktion teil, die mittlerweile die Reinigung von über 100 Stolpersteinen umfasst.

Theaterstück „Hin&Weg“ (Jahrgangsstufen EF und Q1)

SoR-Tag von Schüler*innen für Schüler*innen – Ausgewählte Schüler*innen führten in den ausgewählten Jahrgangstufen verschiedene Projekte incl. Vorträge durch.

Unterschiedliche Module in der Fahrten- und Themenwoche vor den Herbstferien 2018:
In den 5. Klassen – Menschen Mut machen, sich zu äußern und couragiert im Alltag zu handeln anhand der Auseinandersetzung mit dem Video „Der Schwarzfahrer“.
In der Jahrgangsstufe EF in Zusammenarbeit mit SCHLAU Workshops zu geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen, in denen über Lebenswirklichkeiten und Biografien, Diskriminierungserfahrungen sowie Vorurteile und Rollenbilder gesprochen wird.

09.11.2018
In Gedenken an die Pogromnacht vom 9. November 1938 – Grundkurs Geschichte pflegt Stolpersteine an den Landeskrankenanstalten.

Im Rahmen des Schulfestes zum 50-jährigen Jubiläum des Pascal-Gymnasiums wurde unsere Schule als „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ zertifiziert.

Unter den Eindrücken der Flüchtlingskrise, deren Auswirkungen auch an den Münsteraner Schulen spürbar sind, beschlossen die Pascaler*innen zu helfen und initiierten eine Spendenaktion an die sich schlussendlich viele weitere Münsteraner Schulen unter dem Motto „Schüler helfen“ anschlossen und zusammen 8.600€ spenden konnten. Der Erlös ging an die „Fahrradwerkstatt“ in Gievenbeck und die „Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender (GGUA)“. Beide Organisationen versuchen die Integration von Flüchtlingen zu verbessern.

Ansprechpartnerinnen

Vanessa Butscheid (butscheid.vanessa@pascal.ms.de)
Evelyn Herweg (herweg.evelyn@pascal.ms.de)

Neuigkeiten aus dem Bereich Schule ohne Rassismus

„Von der Geschichte lernen, die Zukunft schützen – We remember“

28. Januar 2021

Das ist das Motto zum 76. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz. Auch in diesem Jahr gedenkt das Pascal-Gymnasium der Opfer…

Stolpersteine – Erinnern an den Holocaust

16. November 2020

Der Geschichte/Französisch-Kurs der Q2 hat sich, unter der Anleitung von Frau Fernholz und Frau Heusch, an einer Aktion zum Gedenken…

Rosen gegen das Vergessen

2. September 2019

80 Jahre war es am 1. September 2019 her, dass mit dem Überfall auf Polen der II. Weltkrieg begann. 80…