Die Erprobungsstufe am Pascal-Gymnasium

Die Erprobungsstufe dient der Erprobung, Förderung und Beobachtung der Schüler*innen, um in Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten die Entscheidung über die Eignung des jeweiligen Kindes für das Gymnasium sicherer zu machen. Dabei bilden die Klassen 5 und 6 eine pädagogische Einheit. Der Übergang von Klasse 5 nach 6 erfolgt ohne Versetzungsentscheidung, damit die Kinder sich in Ruhe entwickeln können.

Unser Team für die Erprobungsstufe

Bereits in der Anmeldephase bieten wir viele Beratungsmöglichkeiten durch Lehrer*innen, erfahrene Eltern und Schüler*innen. Besonders in den Bereichen Sprachenwahl, NRW-Sportschule, Musikkonzept und Übermittagsbetreuung stehen viele Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Die Zusammenstellung der Klassen berücksichtigt neben den persönlichen Wünschen u.a. Busanbindungen und Wohngebiet, so dass ein Kennenlernen und ein gegenseitiges Besuchen erleichtert wird.

Insbesondere beantworten Ihnen Carolin Stahlberg und Maria Radau als Koordinatorinnen Ihre Fragen zur Erprobungsstufe. Auf unserer Sonderseite zur Anmeldung haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Die Umstellung von der Grundschule auf das Gymnasium ist für viele Kinder ein spannender Schritt.

Auf einmal ist Vieles anders: Neue Mitschüler*innen, neue Lehrer*innen, neue Fächer, ein unbekanntes, größeres Schulgebäude, viele neue Regeln. Deshalb starten wir mit einer behutsamen Eingewöhnungsphase:

Kennenlernnachmittag

  • An einem Nachmittag, ca. 4 Wochen vor Sommerferienbeginn, am Ende des 4. Schuljahres lernen die zukünftigen Fünftklässler*innen das Klassenleiterteam und ihre Mitschüler*innen kennen.

Sonderstundenplan in der ersten Schulwoche

  • In der ersten Schulwoche gilt ein besonderer Stundenplan, in dem schwerpunktmäßig die Klassenleitungen und die Hauptfächer berücksichtigt werden, um einen sanften Übergang vom Klassenlehrerprinzip der Grundschule zum Fachlehrerprinzip des Gymnasiums zu ermöglichen. Diese Regelung schafft außerdem Zeit, die Schule und die Klassenleitungen gründlich kennen zu lernen und sich in die neue Klassengemeinschaft einzuleben. Die Woche endet mit einem gemeinsamen Spielefest der Klassen

Außerunterrichtliche Aktivitäten

  • Weitere außerunterrichtliche Aktivitäten, z.B. ein Spielnachmittag mit Kindern und Eltern, Wanderungen, Weihnachtsfeiern u.ä. fördern das Miteinander aller Beteiligten. In der Woche vor den Herbstferien findet bereits in Klasse 5 eine gemeinsame dreitägige Klassenfahrt in die nähere Umgebung statt.

Unsere Klassenpaten*innen

  • Die Klassenpaten*innen, meistens aus der Jahrgangsstufe 10, betreuen unsere neuen Fünftklässler*innen und helfen in der Phase der Neuorientierung; sie begleiten sie im Schulalltag, bei Festen und Wandertagen.

Der Unterricht in der Erprobungsstufe wird von Lehrer*innen erteilt, die über langjährige Unterrichtserfahrung in dieser Stufe verfügen. Sie verstehen sich als Team, das in einem intensiven fachlichen, fächerübergreifenden und pädagogischen Austausch steht.

Es ist uns wichtig, dass die neuen Fünftklässler*innen sich am Pascal-Gymnasium wohlfühlen, mit Freude lernen und ihre Begabungen einbringen können. Die Arbeit in der Erprobungsstufe knüpft an die Arbeit in der Grundschule an und führt in steigendem Maße und in angemessenen Schritten zur Arbeitsweise des Gymnasiums.

Dabei wird auf den unterschiedlichen Voraussetzungen aufgebaut, die die Kinder aus den verschiedenen Grundschulen mitbringen. Die Kinder sollen zu selbstständigem Lernen angeleitet werden. Deshalb wird in der fünften Klasse das Projekt „Lernen lernen” mit einer Einführung in grundlegende Lern- und Arbeitstechniken gestartet. Hierbei stehen praktische Aspekte wie die Arbeitsplatzgestaltung, die Vorbereitung einer Klassenarbeit, das Erledigen von Hausaufgaben und das Zeitmanagement im Vordergrund. Das Projekt „Lernen lernen” wird in höheren Klassen fortgesetzt.

Im Bereich Deutsch ist uns die Stärkung der Lese- und Rechtschreibkompetenz ein besonderes Anliegen. Die Leseschule und verschiedene Elemente der Rechtschreibstärkung sind deshalb fest in den Unterricht der Erprobungsstufe eingebunden.

Im Musikbereich kann an unserer Schule zwischen regulärem Musikunterricht und Unterricht in Bläsergruppen gewählt werden.

Hier sehen Sie zwei Beispielstundenpläne für die Jahrgangsstufe 5. Die Unterschiede im Stundenplan zwischen einer Englisch-Klasse (e-Klasse) und einer Französisch-Klasse (f-Klasse) sind exemplarisch und farbig markiert.

Zum Eingewöhnen verbringt in den ersten Wochen das Klassenleiterteam besonders viele Stunden mit den neuen Schüler*innen.

Schule ist mehr als nur das Lernen in verschiedenen Fächern. Diejenigen Schüler*innen, die über den Unterricht hinaus gemeinsam mit Mitschüler*innen ihrer Jahrgangsstufe aktive Zeit verbringen möchten, können an unseren “Bausteinen” teilnehmen. Das sind jahrgangsbezogene Arbeitsgemeinschaften, die einmal wöchentlich im Anschluss an den Unterricht stattfinden und sich großer Beliebtheit erfreuen.

Sie bieten Angebote in verschiedenen Bereichen, z.B. Sport, Naturwissenschaften, Kunst, Theater oder Chor.

Im Schuljahr 2021/22 finden die Bausteine für die Jahrgangsstufe 5 am Mittwoch in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:35 Uhr statt.

Mittagessen

Alle Schüler*innen können täglich ein warmes Mittagessen in unserer Kantine, der „Essbar“, einnehmen, unabhängig von der Teilnahme an der Übermittagsbetreuung. Dafür muss bei unserem Caterer einmalig ein Chip bestellt werden. Anschließend kann täglich entschieden werden, ob und welches Mittagessen online bestellt werden soll. Eine Anmeldung kann über den Elternbrief im Downloadbereich erfolgen.

Alternativ kann man sich am Kiosk mit Brötchen, Obst und Ähnlichem versorgen.

Alle Informationen zur Übermittagsbetreuung finden Sie hier.

PASCAL Startinfo für angehende Fünftklässler

20201020_Startinfo_Titelseite

Über die Erprobungsstufe informieren wir auch in unserer Pascal-Startinfo für angehende Fünftklässler!

Die PDF-Datei zum Download finden Sie hier.