Das Konzept der Übermittagsbetreuung (ÜMB)

UMB 03 Web Die Übermittagsbetreuung erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit und wird insbesondere in der Erprobungsstufe genutzt. Sie findet  montags bis freitags von 13.30 – 16.00 Uhr im Raum 110 statt, mit der Kernzeit von 14.00 – 16.00 Uhr. Dabei hat sich die Unterteilung in eine Arbeitsphase  mit Unterstützung bei den Hausaufgaben (Silentium) und eine Freizeitphase bewährt:

 Arbeitsphase mit Unterstützung bei den Hausaufgaben (Silentium)

 In der Zeit von 14.00 – 15.00 Uhr sollen alle Schülerinnen und Schüler die nötige Ruhe haben, um ihre Hausaufgaben zügig und sorgfältig zu erledigen. Um  sich über den Inhalt der Hausaufgaben austauschen und gegenseitig helfen zu können, sitzen sie wenn möglich in Klassengruppen zusammen. Jeder Gruppe  steht ein Mitglied des ÜMB-Teams zur Unterstützung und für mögliche Fragen zur Seite. Es wird Hilfe angeboten, auf Vollständigkeit und Richtigkeit der  Aufgaben geachtet, aber es kann nicht garantiert werden, dass alle Aufgaben erledigt wurden. Die Kinder, die ihre Hausaufgaben erledigt haben, wiederholen  Unterrichtsstoff, lernen Vokabeln oder beschäftigen sich still. Die Kinder, die um 15.00 Uhr noch nicht alle Aufgaben bearbeitet haben, können auch nach  Ende des Silentiums noch weiterarbeiten.

 Mit einem Vermerk im Hausaufgabenheft kann eine Hausaufgabe auch gar nicht oder unvollständig gemacht werden, wenn ein Kind dies lieber zu Hause  erledigen möchte.

 

Damit jedes Kind so gut wie möglich vom Silentium profitiert, haben die Kinder folgende Regeln formuliert:

Regeln für das Silentium:

  • Wir gehen ruhig mit den Betreuern in den jeweiligen Hausaufgabenraum;
  •  Wir legen den Schulplaner/das Hausaufgabenheft geöffnet auf den Tisch;
  •  Wir zeigen auf, wenn wir Fragen haben;
  •  Wir fangen ruhig an zu arbeiten;
  •  Wir stören nicht die anderen Kinder;
  •  Wir sprechen nicht und rufen nicht in die Gruppe;
  •  Wir zeigen die fertigen Aufgaben, wenn wir dazu aufgefordert werden;
  •  Wir beschäftigen uns leise, wenn wir mit allem fertig sind.

UMB 02 Freizeitphase

 Die Schülerinnen und Schüler können in der Freizeitphase (15.00 – 16.00 Uhr) selbst entscheiden, was ihnen Spaß macht,  und sich dabei je nach Neigung für die  aktiveren oder ruhigeren Angebote der ÜMB entscheiden.

 Die Betreuer motivieren die Kinder, miteinander zu spielen, neue Spiele kennenzulernen oder sich kreativ zu betätigen. Für drinnen gibt es zahlreiche  Gesellschaftsspiele, Bücher, Comics, Mal- und Bastelmaterial und auch einen Kicker mit fünf zusätzlichen Spielmöglichkeiten wie Billard. Es gibt aber auch  Rückzugsmöglichkeiten in der Leseecke mit Sitzkissen, Sofa und einer großen Bücherauswahl. Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit gemeinsam Waffeln zu  backen und Tee zu trinken. 

 Bei geeignetem Wetter sollen die Schülerinnen und Schüler möglichst draußen sein, hierfür stehen Tischtennisplatten, eine Kletterwand, verschiedene Bälle,  Wikinger Schach und viele andere Spiele zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter kann auch die Sporthalle zum Toben genutzt werden.

 

 

 

 

 

 

Damit sich alle Kinder in der freien Zeit wohl fühlen, wurden auch hier von den Schülern Regeln aufgestellt.

Regeln für die freie Zeit:

  • Wir beleidigen und verletzen niemanden;
  • Wir schließen niemanden aus;
  • Wir respektieren die Kinder und die Betreuer;
  • Wir gehen sorgsam mit den Spielen und Materialien um;
  • Wir toben nicht im ÜMB Raum;
  • Wir nehmen nur mit Erlaubnis Spiele für draußen aus dem Schrank;
  • Wir verlassen den ÜMB Raum nicht ohne Bescheid zu geben;
  • Wir legen die benutzten Materialien/ Spiele/ Bälle, etc. ordentlich in die Schränke zurück;
  • Wir verabschieden uns von den Betreuern, wenn wir nach Hause gehen;
  • Für die gesamte ÜMB Zeit (13.30 – 16.00) gilt ein Handy-Verbot. Wenn jemand unbedingt die Eltern anrufen muss, ist ein Telefon vorhanden. Eltern können ihr Kind in dringenden Fällen während der ÜMB-Zeit unter der Mobilnummer 0176-86834120 erreichen.

UMB 01 Web Organisation der Übermittagsbetreuung

 Das Team der ÜMB besteht aus zwei festangestellten Kräften sowie drei studentischen Hilfskräften, so ergibt sich eine gute didaktische Kombination an Erfahrungen  in verschiedenen Bereichen. Im Rahmen von jahrelanger Erfahrung haben die Betreuungskräfte zum Teil mit den Schülern selbst Regeln des Miteinanders  erarbeitet.

 

 

 

 

 

Maßnahmen bei Regelverstößen

  • Ein respektvoller Umgang und eine gute Arbeits- und Freizeitatmosphäre aller Teilnehmer sollen zu jeder Zeit sichergestellt werden und bilden letztendlich den Kern des geregelten Miteinanders.
  • Sollte es dennoch zu Verstößen kommen, kann dies durch Klassenbucheinträge festgehalten und bei einer Wiederholung auch an die Eltern und Klassenlehrer weitergegeben werden. In seltenen Fällen kann eine ÜMB-Konferenz bei besonders auffälligen Verhaltensproblemen einen zeitweiligen Ausschluss eines Schülers von der ÜMB beantragen.
  • Den SuS wird zu jeder Zeit die Möglichkeit gegeben, die Regeln zu erweitern oder zu hinterfragen.

Anmeldung und Kosten der Übermittagsbetreuung

  • Die Anmeldung zur ÜMB gilt grundsätzlich für den Zeitraum eines Schulhalbjahres. Ein Anmeldeformular kann hierheruntergeladen werden.
  • Der monatliche Beitrag der ÜMB liegt bei 10.- € pro in Anspruch genommenem Wochentag (der Maximalbetrag beträgt 50.- € im Monat für eine Betreuung von Mo-Fr).
  • Die Anzahl der Wochentage muss für ein Halbjahr  verbindlich angegeben werden; die jeweiligen Wochentage können in Absprache mit dem ÜMB-Team getauscht werden.
  • Der tägliche Aufenthalt endet entweder um 15.00 Uhr oder um 16.00 Uhr. Soll ein Kind an einem Tag ausnahmsweise zu einer anderen Zeit nach Hause gehen – oder gar nicht an der ÜMB teilnehmen –, soll dies bitte schriftlich oder telefonisch vor Beginn des Silentiums angekündigt werden.

Kontakt

  • Bei Rückfragen zur ÜMB wenden Sie sich bitte an Frau Busch: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Das ÜMB-Team ist von Mo-Fr (13.30 – 16.00 Uhr) auch über die Mobilnummer 0176-86834120 für Sie erreichbar.

W I C H T I G

Schuljahr 2017/2018

Wir freuen uns schon jetzt, Sie und Euch im neuen Schuljahr begrüßen zu dürfen! Die Materiallisten für die neuen 5. Klassen finden Sie hier.

Gruppenfoto der Abiturientia 2017

Download des Gruppenfotos der Abiturientia 2017: HIER...

20170708 Abi2017 Abientlassfeier 0081 Bearbeitet

Schulplaner 2017/2018

20170708 Schulplaner HP

Die neuen Schulplaner für das Schuljahr 2017/2018 sind da! Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-Q1, die ihre vorbestellten (d.h. durch Überweisung auf das Schulkonto bereits bezahlte) Schulplaner noch nicht erhalten haben, können diese am 1. Schultag nach den Sommerferien am Verkaufsstand in der Pausenhalle abholen. Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen erhalten ihre vorbestellten Schulplaner am ersten Schultag der neuen Fünfer. Restexemplare sind zum Stückpreis von 5 Euro ausschließlich über Barverkauf am Verkaufsstand in der Pausenhalle (nicht im Sekretariat) in der Schule zu beziehen. Die Termine sind nach den Ferien ab Mittwoch, 30. August 2017, immer in der 1. große Pause (solange der Vorrat reicht).

Schöne Sommerferien!

20160708 Sommerferien HP

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
bevor wir Sie und Euch alle in die Sommerferien verabschieden möchten, haben wir noch eine sehr erfreuliche Nachricht:
Das Pascal-Gymnasium ist endgültig in den MINT-EC-Zirkel aufgenommen. Der Antrag war erfolgreich, im Rahmen der Schulleitertagung am 3./4. November 2017 in Kaiserslautern wird die Zertifizierung in einer Feierstunde erfolgen. Unser Dank gilt vor allem unserem MINT-Koordinator Herrn Breitenstein für seine umfangreichen Bemühungen in diesem Bereich, aber auch allen anderen KollegInnen, die an diesem äußerst erfreulichen Gesamtergebnis beteiligt waren.
 
Ein aufregendes Schuljahr geht zu Ende. In den letzten Monaten haben wir neben unserem „normalen Schulbetrieb“ anlässlich des 50-jährigen Jubiläums unserer Schule auch noch einige wunderbare Feiermomente erleben dürfen. Diese Höhepunkte werden uns hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben. Am 11. November steht noch die große Party auf dem Programm, auf der wir hoffentlich auch viele Ehemalige begrüßen können.
 
Für die Sommerferien wünschen wir allen interessante und entspannte Wochen. Hoffentlich sehen wir uns Ende August alle gesund wieder.
 
Ralf Brameier und Sabine Langenberg