Stimm- und wortgewaltig präsentierten sich die diesjährigen Abiturient*innen an ihrem "Bunten Abend", mit dem sie traditionsgemäß schon vor den Abschlussprüfungen ihr Können jenseits der Abiturfächer unter Beweis stellen.

In diesem Jahr leiteten Franziska Everding und Arman Grothues-Nehra durch das vielseitige Programm, das neben Poesie und Persiflage, Melodien und Märchenhaftem, Bekanntem und Neuem als Spitze des Skurilen eine äußerst amüsante Lehrerkonferenz zu bieten hatte, bei der Ähnlichkeiten zu lebenden Personen mehr als beabsichtigt waren.

Eingeleitet und abgerundet wurde der Abend mit zwei Stücken des Instrumentalpraktischen Kurses unter der Leitung von Claudia Mulcahy: Ein "Star Wars Medley" und "The Beauty and the Beast" überzeugten jeweils durch absolute Professionalität. Gleichzeitig war dies der letzte Auftritt des Kurses nach achtjähriger Zusammenarbeit - ein guter Grund für die Schüler*innen sich am Ende des Abends ganz herzlich bei Frau Mulcahy zu bedanken.

Nicht weniger überzeugend traten auch die poetischen Nachwuchstalente der Stufe mit selbstgeschriebenen Gedichten und einer Kurzgeschichte auf: Sara Metasch mit "Gewitter", Nina Heidelmann mit "Worum es geht" und Anna Arnhold mit "das Leben".

Neben diesen wortgewandten jungen Damen gab es auch die stimmgewaltige Fraktion der Solistinnen, die ihrerseits völlig zu Recht tosenden Applaus für ihre gefühlvollen Interpretationen mehr oder weniger bekannter Songs erntete: Caroline Hartl mit "Somewhere" aus der West Side Story (begleitet von Eva Esser), Anna Waldmann mit Gitarre und "Too Close" von Alex Clare, Amanda Huynh mit "In Case" (begleitet von Aline Schöninger) und Eva-Lina Neu am Klavier mit "Take it All" von Adele.

Neben der kultigen Harry-Potter-Persiflage "Snape Snape Severus Snape", die für besondere Erheiterung sorgte, gelang Anna Hennemann mithilfe des Publikums eine kurzweilige und interaktive Quizeinlage. Aber auch "Die 7 Zwerge" brachten mit der Wiederauflage ihrer Tanzchoreographie aus dem Literaturkurs von Frau Finkeldei ordentlich Stimmung in die fast gefüllte Aula.

Der Klassiker "Oh Happy Day" des Stufenchors fasst diesen "Bunten Abend" gut zusammen: Es waren sehr fröhliche zweieinhalb Stunden! Vielen Dank dafür, liebe Q2! Wir finden es sehr schade, dass eure Tage am Pascal-Gymnasium gezählt sind! 

Nina Heidelmann fragt sich am Ende ihres Gedichtes "... ob es eigentlich so wichtig ist, worum es geht" -  Ihr dagegen wisst das jetzt gerade sehr genau: Es geht um euer Abitur! Dafür wünschen wir euch allen den größtmöglichen Erfolg!!!

 

W I C H T I G

Projektwoche 2019

Hier ist der Link zur Anmeldung eines Projekts!

LÉGENDES – Konzerte der Chanson AG des Pascal-Gymnasiums

ChansonAG2019

Auch 2019 präsentiert die Chanson AG des Pascal-Gymnasiums und der Musikschule Nienberge wieder fünf begeisternde Konzertabende. Das Motto des Programms lautet dieses Mal: LÉGENDES.

Weiterlesen ...