20171009 Wielenga HP

Lorenz Wielenga, ehemaliger Schüler des Pascal-Gymnasiums, besuchte vor den Herbstferien den Q2 Sozialwissenschafts-Leistungskurs von Eva Triebel und berichtete über sein Praktikum bei einer NGO in Athen.

In Griechenland hatte er als angehender Jurist die Möglichkeit Flüchtlinge in juristischen Fragen zu beraten um ihre Chancen aus Asylgewährung in Europa zu verbessern. In den zahlreichen Gesprächen mit den Asylsuchenden ist er immer wieder mit grausamen Geschichten von Verlust, Folter und Vergewaltigung in Berührung gekommen. Diese persönlichen Schilderungen unendlichen Leids waren für den ehemaligen Pascal-Schülersprecher nur schwer zu fassen. Die Dankbarkeit der Asylsuchenden über die Unterstützung im langwierigen und oft auch aussichtlosen Asylverfahren sowie manchmal auch nur kleine juristische Erfolge führten ihm aber auch immer wieder die Sinnhaftigkeit der Arbeit vor Augen. Abschließend diskutierten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Lorenz Wielenga über die aktuelle europäische Flüchtlingspolitik, politisch angedachte „Obergrenzen“ und Europas (fehlendes?) Engagement in den Heimatländern der Geflüchteten.

Ein spannender Besuch, der den Schülerinnen und Schülern auch nähergebracht hat, wie man sich mithilfe des Jurastudiums politisch engagieren und Menschen in Not helfen kann.

Katia Maisel, LK Sozialwissenschaften Q2

W I C H T I G

EMail-Kommunikation mit dem Pascal-Gymnasium

Liebe Eltern, hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass das Pascal-Gymnasium voraussichtlich ab dem 2. Halbjahr des Schuljahres 2017/18 Elterninformationen, die nicht aus rechtlichen Gründen auf dem Postweg verschickt werden müssen, per Email zusenden wird. Dazu gab es bereits einen Elternbrief, nun haben wir auch eine Möglichkeit eingerichtet, online Ihre Daten in diesem Formular anzugeben und somit Ihr Einverständnis zu erklären, dass wir Ihre Emaildresse für das Versenden dieser Elterninformationen nutzen dürfen.