England für einige Wochen, Frankreich und Neuseeland für einige Monate, die USA, Kanada oder Mexiko für ein ganzes Schuljahr – das sind nur einige Beispiele für Auslandsaufenthalte, die während der Einführungsphase (10. Klasse) möglich sind.

Schülerinnen und Schüler der Q1, die selbst während der EF für einige Zeit im Ausland waren, informierten am vergangenen Montag die 9. Klassen über ihre Erfahrungen – gute wie schlechte – in Gastfamilien, mit Austauschorganisation oder an Partnerschulen im Ausland. Und auch wenn nicht immer alles glatt gelaufen ist – die Botschaft der Oberstufenschülerinnen und –schüler an die Neuntklässler war eindeutig: „Wenn ihr die Möglichkeit habt, macht es auch! Die positiven Erfahrungen während so einer Auslandszeit überwiegen auf jeden Fall!“