Auch in diesem Jahr fand wieder der „K-Day“ am Pascal statt. Beim Känguru-Wettbewerb traten weltweit wieder Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen gegeneinander an. Darunter auch über 200 Pascalerinnen und Pascaler, die sich den Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen stellten. 

 

Nun fand die Siegerehrung durch die Organisatoren Maria Radau und Daniel Schulz in der Aula statt. Insgesamt 17 Pascal-Schülerinnen aller Altersstufen erreichten gute Platzierungen im Deutschlandvergleich. Somit konnten sie sich über Sachpreise wie Bücher und Strategiespiele freuen. Mit Felizitas Bogner (5f) und David Hubeny (6f) erreichten 2 Schülerinnen und Schüler sogar einen tollen 1. Platz. Gleich drei Schülerinnen und Schüler schafften mit 17 aufeinanderfolgenden richtig gelösten Aufgaben diesmal den größten „Känguru-Sprung“: Neben David und Theo Schrandt (6f) schaffte das auch Andrea Niendieck (ebenfalls 6f). Theo, dem das mit den schwierigeren Aufgaben gelungen war, bekam ein Känguru-T-Shirt überreicht. Für alle anderen Teilnehmer gibt es Urkunden und einen „Qwürfel“ – einen etwas anderen Zauberwürfel – als Trostpreis.

Herzlichen Dank an die Aufsichten, Vertretungsplaner, Fachlehrer und alle, die mitgewirkt und zum Gelingen des K-Day beigetragen haben! Das Pascal freut sich aufs nächste Jahr.