20150915 MINT Camp 02 HP

Judith Bertermann und Viola Niemann aus der Q1 sind die ersten Schülerinnen, die von der Zertifizierung des Pascal-Gymnasiums als MINT-EC-Schule über den Unterricht hinaus profitieren konnten: zusammen mit 18 anderen MINT-EC-Schülerinnen und -Schülern des nationalen Excellence-Netzwerks trafen sie sich im Jülicher Gymnasium Haus Overbach, wo sie vom 13. bis zum 16. September 2015 zum Thema Zerstörungsfreie Materialprüfung forschten.

Die Einladung zum Camp kam kurzfristig, doch Judith und Viola, die sich seit Jahren für Naturwissenschaften begeistern, zögerten nicht lange und nahmen die Herausforderung an.

Viola freut sich: „Mir macht es Spaß, zusammen mit anderen selbst etwas auszuprobieren. Der Wechsel zwischen theoretischen Vorträgen und der Arbeit in der Gruppe hat mir am besten gefallen.“ Das MINT-EC-Camp Zerstörungsfreie Prüfung konzentrierte sich auf die Prozesskette von der Stahlherstellung über die Stahlverarbeitung bis zur zerstörungsfreien Qualitätskontrolle am fertigen Bauteil. Inhaltlich gestaltet und organisiert wurde das MINT-EC-Camp vom Gymnasium Haus Overbach, wissenschaftlich begleitet wurde es von der Fachgruppe Materialwissenschaft und Werkstofftechnik der RWTH Aachen, dem Fachbereich Kernphysik der FH Aachen (Prof. Dr. Hoyler), der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Materialprüfung e.V. (DGfZP) sowie dem MINT-EC-Themencluster Zerstörungsfreie Materialprüfung, einer engagierten Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern aus ganz Deutschland.

Als MINT-EC-Schule wird das Pascal-Gymnasium in Zukunft auch anderen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben können, sich im Rahmen von derartigen MINT-EC-Camps auf universitärem Niveau mit verschiedenen MINT-Themen zu beschäftigen. Neben den fachlichen Aspekten und der Anwendung von Schulstoff bieten die MINT-EC-Camps gleichzeitig Orientierung bei der Studien- und Berufswahl. Die beiden Pascalerinnen jedenfalls sind hellauf begeistert von ihrem Aufenthalt in Jülich. Judith fasst die Eindrücke so zusammen: „Das MINT-EC-Camp ist für mich persönlich eine tolle Erfahrung, weil ich andere Jugendliche mit den gleichen Interessen kennengelernt und außerdem von Studiengängen und Berufsmöglichkeiten gehört habe, die ich vorher nicht kannte.“

Foto: MINT-EC