Fünf statt vier Prüfungen absolvierte Tino Beste für sein Abitur am Pascal-Gymnasium. Mit der Bestnote schloss Tino sein fünftes Abiturfach, eine „Besondere Lernleistung“ ab, die er selbstständig neben dem Schulunterricht erbracht hat: „Die chemische Kuh“. 

Zusammen mit zwei weiteren Schülern des Pascal-Gymnasiums hat sich Tino aufgrund der immer knapper werdenden Erdölreserven und sich daraus ergebenden Endlichkeit des fossilen Energieträgers, mit der Fragestellung auseinandergesetzt, Biomasse als Ersatzstoff für Erdöl zu untersuchen. Die Anfangsidee reifte in „der chemischen Kuh“ zu einer Forschungsarbeit, die im Rahmen des Landeswettbewerbs „Jugend forscht“ den 3. Platz erreichte sowie den 2. Sonderpreis Umwelt.

Die Grundidee besteht darin, den Magen der Kuh chemisch zu imitieren, sodass aus Biomasse über chemische Prozesse ein Energieträger wird, der auch als Grundstoff zur Kunststoffsynthese eingesetzt werden kann. Als Ausgangsstoff wird Gras gewählt, da es einerseits nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelindustrie steht und stets leicht verfügbar ist und andererseits die Umweltfreundlichkeit und die Wirtschaftlichkeit gegeben sind.

Das Pascal-Gymnasium förderte nicht nur Tinos Forschungen und die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Jugend forscht“, sondern auch die Wertung seines Engagements als fünftes gleichwertiges Abiturfach. So wird Tinos mathematisch-naturwissenschaftlicher Schwerpunkt im Abitur durch die „Besondere Lernleistung“ zusätzlich betont. Tino quittierte dieses Vertauen mit einer brillanten schriftlichen Arbeit und einem überzeugenden Kolloquium über seine „chemische Kuh“. Wir gratulieren Tino herzlich dazu!

W I C H T I G

Informationsschreiben des Schulamtes - Sportmotorischer Test für die NRW-Sportschule

Hinweise Sportmotorischer Test

Sehr geehrte Eltern,

leider erreichen uns Nachrichten, dass seitens der Grundschulen die Informationen bzgl. einer Anmeldung ihres Kindes am Pascal-Gymnasium nicht vollständig und damit nicht korrekt an die Grundschuleltern weitergeleitet wurden. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, die auch vom Schulamt der Stadt Münster an die Grundschulen weitergegeben und veröffentlicht wurden:

Eine Anmeldung am Pascal-Gymnasium Münster zur Jahrgangsstufe 5 kann unabhängig von der NRW-Sportschule erfolgen.

Seit Schuljahresbeginn haben in Münster viele Grundschulen an der KommSport-Testung (durchgeführt durch das Sportamt Münster) teilgenommen. Im Dezember 2018 gab es einen weiteren Testtermin, zu dem nochmal Viertklässler aus Münster und Umgebung eingeladen waren. Der Test ist durch das Land NRW vorgeschrieben, ist aber - egal ob erfolgreich absolviert oder nicht - keine Voraussetzung für eine Anmeldung am Pascal-Gymnasium. 

Für die Aufnahme am Pascal-Gymnasium gelten - wie an allen anderen Gymnasien in Münster – bei einem Anmeldeüberhang, den es seit mehr als 20 Jahren am Pascal-Gymnasium nicht gegeben hat, die üblichen Kriterien des Auswahlverfahrens. Dieses Auswahlverfahren durchlaufen alle Schülerinnen und Schüler, die am Pascal-Gymnasium angemeldet werden, auch wenn sie den Sportmotorischen Test NRW bestanden haben.

Die Anmeldung im Bereich der NRW-Sportschule ist vom Fremdsprachenprofil unabhängig, da alle Schülerinnen und Schüler nach erfolgter Aufnahme und entsprechender Beratung ein Fremdsprachenprofil wählen. Dabei muss entweder Französisch oder Englisch als Schwerpunktfremdsprache gewählt werden.

Da den Grundschuleltern in den meisten Fällen das Informationsschreiben des Schulamtes der Stadt Münster nicht weitergeleitet wurde, bieten wir es Ihnen zum Download an. Dort sind alle Informationen bzgl. der Anmeldung am Pascal-Gymnasium zusammengefasst.