Ob 3D-Animation historischer Ereignisse oder Einbindung von Audio- und Videoinhalten – digitale Smartboards können den Schulunterricht interaktiver und anschaulicher gestalten. Welchen Bedürfnissen sie im Schulalltag gerecht werden müssen und welche praktischen Anwendungen möglich sind, damit beschäftigen sich Florian Wessels und Malek Bilhaj (im Bild rechts) bei der diesjährigen MINT-EC-Akademie Informatik am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam. Die beiden Pascaler aus der EF gehören zu den 30 ausgewählten Schülerinnen und Schülern der 267 Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC, die an der fünftägigen Schülerakademie teilnehmen durften.

 Ein Bericht von Malek:

Bei der MINT-EC-Akademie Informatik am Hasso-Plattner-Institut haben wir eine Einführung in die Kreativmethode Design-Thinking bekommen, bei dem man auf die Ideen Anderer aufbaut und diese dann schließlich weiterentwickelt. Dies hat uns auf die Teamarbeitsphase vorbereitet. Die Aufgabe war, ein sinnvolles neues Smartbordprogramm zu entwickeln, das wie eine Whiteboard funktioniert.

Am Ende des Camps haben wir unser Ergebnis vorgestellt: das von uns erstellte Smartboardprogramm funktioniert wie ein Whiteboard, das jedoch mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet ist. Es erkennt zum Beispiel die Form eines Vierecks, das mit der Hand gezeichnet wird. Außerdem kann man in diesem Viereck Anwendungen, wie Filme oder Programme, öffnen. Weitere Funktionen, die die Bedienung einfacher gestalten sollen, sind Radieren, Größen Regulieren und ein Tutorial.

In den fünf Tagen habe ich viele neue Sachen gelernt und hatte sehr viel Spaß mit anderen Leuten zu arbeiten, die ähnliche Interessen haben und das selbe Ziel verfolgen. Gut gefallen hat mir außerdem die Einführung in das Programmieren mit Java.

Ein großes Dankeschön an die Betreuer des Hasso-Plattner Instituts, die sich bemüht haben, uns ein angenehmes Arbeitsklima zu verschaffen. Ich würde gerne wieder an einem Camp des MINT-EC teilnehmen, um weitere gute Erfahrungen zu sammeln.

Gruppenbild mit Florian und Malek (mittlere Reihe 6. u. 7. v.l.)

W I C H T I G

IServ am Pascal-Gymnasium

Es ist soweit: Das pädagogische Netz am Pascal-Gymnasium wurde durch die Citeq erneuert. Dabei wurde nicht nur die Hardware, sondern auch die Software in der Schule ausgetauscht. Das System, das dann auf allen pädagogischen Computern installiert wird, nennt sich IServ.

WICHTIG: Die Vertretungspläne sind nur noch über IServ einsehbar! Entweder über die APP oder unter https://pascal.ms.de.

Weiterlesen ...

EMail-Kommunikation mit dem Pascal-Gymnasium

Liebe Eltern, hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass das Pascal-Gymnasium seit dem 2. Halbjahr des Schuljahres 2017/18 Elterninformationen, die nicht aus rechtlichen Gründen auf dem Postweg verschickt werden müssen, per Email versendet. Dazu gab es bereits einen Elternbrief, wir haben für Sie aber auch eine Möglichkeit eingerichtet, online Ihre Daten in diesem Formular anzugeben und somit Ihr Einverständnis zu erklären, dass wir Ihre Emaildresse für das Versenden dieser Elterninformationen nutzen dürfen.