20160509 Merkurtransit 03 HP

„So klitzeklein ist der Merkur?“ – „Nein, so groß ist die Sonne!“. Bei strahlendem Wetter gingen die Meinungen bei der Beobachtung des Merkurtransits auseinander. Und beide Parteien hatten Recht: Zu sehen war eine winzige schwarze Scheibe, die pünktlich ab 13.12 Uhr vor die helle Sonne trat.

20160509 Merkurtransit 02 HP

Bedenkt man, dass unsere Erde nur etwas mehr als doppelt so groß ist wie die kleine vor der Sonne sichtbaren Merkurscheibe, so wird plötzlich die gigantische Größe unserer Sonne auf eindrucksvolle Weise bewusst.

20160509 Merkurtransit 01 HP

Im goldenen H-alpha-Teleskop wurden außerdem am Rande der Sonne riesige Fackeln von mehr als einem Erddurchmesser entdeckt. Die Oberfläche der Sonne scheint zu brodeln und mehrere Gruppen schwarzer Flecken, deren Gesamtgröße ebenfalls die Merkurscheibe übersteigt, sind mit 4000°C etwas nur etwas kühler als die sonstige Sonnenoberfläche.

20160509 Merkurtransit 05 HP

Die Beobachtungen mit dem 20-cm-Spielteleskop, dem 6-cm-H-alpha-Teleskop und die einfache Projektion mit Venus-Scope wurden von der Projektgruppe „Astronomy and Internet in Münster (AiM)“ im Pascal-Gymnasium vorbereitet und durchgeführt. Erste Versuche die Sonnenoberfläche zu fotografieren, zeigten Erfolg:

20160509 Merkurtransit 04

Wir danken den Mitgliedern AiM-Projektgruppe für die gelungene Veranstaltung. 

W I C H T I G

Aufnahmebedingungen am Pascal-Gymnasium im Rahmen des Profils NRW-Sportschule

Eine Anmeldung am Pascal-Gymnasium Münster zur Jahrgangsstufe 5 kann unabhängig von der Sport-Testung und unabhängig von der NRW-Sportschule erfolgen. Dabei gelten die üblichen gymnasialen Aufnahmebedingungen – wie an allen anderen Gymnasien in Münster.

Weiterlesen ...

Projekt "Herausforderungen" 2020

Alle Informationen zum Projekt "Herausforderungen" finden Sie hier.