20160414 Rocket

„Schon heftig“, meint Deran Kethar, als er dem „Rocket“ vom „Institut of Power“ entsteigt. Er ist einer der Testpiloten der EF, die mit den neuen mobilen Messwerterfassungssystemen des Pascal-Gymnasiums die Physik auf dem Send studieren.

Und richtig, die aufgezeichnete Herzfrequenz steigt gegen Ende der Fahrt auf über 120 Schläge pro Minute bei gemessenen Beschleunigungen von bis zu 40m/s². Das entspricht der vierfachen Fallbeschleunigung auf der Erde bzw. 4g – nichts für Menschen mit empfindlichem Magen.

Arno Heitmann, Chef des „Disco-Jets“ auf dem Send, hatte die Schülerinnen und Schüler vom Pascal-Gymnasium schon einmal vor einem Jahr zu Testfahrten eingeladen und auch die Türen zu den anderen Fahrgeschäften geöffnet. Diesmal sind die Pascaler auch mit eigener Ausrüstung gekommen: Outdoor-Netbooks und CLAB-Messwerterfassungsboxen, die im vergangenen Herbst mit Unterstützung des Fördervereins, des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und der Firma CASIO angeschafft werden konnten. Damit können bis zu 50000 Beschleunigungsmessungen pro Sekunde in drei Dimensionen aufgenommen werden. Je nach Sensor können auch andere interessante Messwerte, wie die Herzfrequenz, erfasst werden.  

In kleinen Gruppen und mit fachlicher Begleitung von Jessica Twardon vom MExLab der WWU Münster erforschen die jungen Physiker alle flotten Fahrgeschäfte auf dem Send. Die Messkurven werden in der Schule analysiert, veröffentlicht und den Besitzern der Fahrgeschäfte zur Verfügung gestellt.

Einige Ergebnisse gibt es schon vor Ort. Den „Disco-Jet“ von Herrn Heitmann findet Deran Kethar weniger aufregend als das „Rocket“, obschon auch hier der Puls auf 100 steigt und man aufgrund der Massenträgheit mit 1,5g nach außen gedrückt wird. Zum Schluss ist man sich einig: Die Aufregung wird vor allem durch die schnelle dreidimensionale Änderung der Beschleunigungen ausgelöst, die beim „Rocket“ extrem ist.

Pascal Gymnasiasten auf dem Send aktiv Junge Physiker auf Testfahrt image 630 420f wn

Foto: WN (mit freundlicher Genehmigung)

Wir danken unserem langjährigen Kooperationspartner MExLab, insbesondere Jessica Twardon, für die tatkräftige Unterstützung. Eine großes Dankeschön geht auch an Arno Heitmann und seine Kollegen vom Send für die vielen Messwerte und das Adrenalin.  

Hier geht es zum ausführlichen Bericht in den Westfälischen Nachrichten vom 12.04.2016 inkl. Video.

W I C H T I G

Aufnahmebedingungen am Pascal-Gymnasium im Rahmen des Profils NRW-Sportschule

Eine Anmeldung am Pascal-Gymnasium Münster zur Jahrgangsstufe 5 kann unabhängig von der Sport-Testung und unabhängig von der NRW-Sportschule erfolgen. Dabei gelten die üblichen gymnasialen Aufnahmebedingungen – wie an allen anderen Gymnasien in Münster.

Weiterlesen ...

Projekt "Herausforderungen" 2020

Alle Informationen zum Projekt "Herausforderungen" finden Sie hier.