… konnten die Schülerinnen und Schüler des Biologie-LKs der Q1 unter der Leitung von Dr. Bettina Zeis vom Institut für Zoophysiologie der Universität Münster und Dr. Jutta Lumer vom Zentrum für Didaktik der Biologie durchführen.

Schulleiter Ralf Brameier überreicht Malek Bilhaj und Glen Neitler aus der Q2 die verdienten Urkunden für ihre Beteiligung an der 50. Internationalen Physik Olympiade 2019.

In Anwesenheit von Gina Buchwald-Chassée (2. v.l.) vom Institut für Geoinformatik der WWU und Dr. Sven Verpoort (1. v.l.) sowie Max Gerhards (3. v.l.) vom FB Physikalische Technik der FH Münster präsentierten Nils, Marvin, Tim, Florian, Glen, Julian, Moritz, Sören und Malek (v.l) ihre Ergebnisse des Projektkurses Physik „Pascal Klima Netzwerk“. Ein Jahr lang hat sich die Gruppe unter Leitung von Herrn Breitenstein in drei Teams mit unterschiedlichen Aspekten der aktuellen Klimaproblematik am Beispiel der Fahrradstadt Münster auseinandergesetzt.

20181214 Tabletklasse 01

Die Schülerinnen und Schüler der 9e1 nehmen an der Testphase der Schul-Cloud des Bundes teil, die am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam entwickelt wird. Als MINT-EC Schule ist das Pascal-Gymnasium eine der ersten Schulen deutschlandweit, die diese innovative Lernplattform erprobt.

20181214 Mathematikolympiade

Mit einem ungewöhnlich großen Aufgebot war das Pascal-Gymnasium bei der Siegerehrung der 58. Mathematik-Olympiade vertreten, die in der Mensa des Wilhelm-Hittorf-Gymnasiums stattfand. 304 Mädchen und Jungen zwischen 10 und 18 Jahren hatten an einem Samstag im November knifflige Aufgaben gelöst. 60 Schüler*innen aus Münster davon schnitten so gut ab, dass sie einen ersten, zweiten oder dritten Preis errangen.

Im Rahmen der Fahrten- und Themenwoche ließen Schüler*innen des Pascals gemeinsam mit der Firma „Stratoflights“ einen Wetterballon auf über 36 Kilometer Höhe in die Stratosphäre steigen (die WN berichtete ausführlich). Von dort schwebte die selbst gebaute Ballonkapsel mit Fallschirm zurück zur Erde und sammelte während des Fluges Daten. Jetzt hat Jonas Ja aus der Q1 ein Video dieses spektakulären Ereignisses zusammengestellt, dass Sie hier ansehen können.

Welche Rolle spielt Schlaf für das Lernen? Was haben Autismus und Schizophrenie mit der Synapsenanzahl zu tun? Wie kommt es zu Veränderungen der Verschaltungs im Gehirn? Und wie kommt man überhaupt zu Antworten auf diese Fragen? Darum ging es im Vortrag zum Thema "Plastizität und Lernen" von Dr. Sebastian Rumpf vom Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie der Westfälischen Wilhelms-Universität im Leisungskurs Biologie der Jahrgangsstufe Q1.

Gewonnen haben sie zwar leider nicht den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis „Kinder und Jugendliche“ der Stadt Münster, aber der Projektkurs Physik der Q2 (im Bild fünf der neun Projektkursteilnehmer: Glen, Malek, Nils, Tim und Marvin mit Herrn Breitenstein) wird seine Ergebnisse am 19.12.2018 in der 3. und 4. Unterrichtsstunde in den Räumen der Physik öffentlich vorstellen und möchte dazu besonders die an einem neuen Projektkurs Physik 2020 interessierten Schüler*innen aus der Jahrgangsstufe EF einladen.

SAMMS – das ist die Schülerakademie Mathe in Münster. Theo Schrandt aus der 6f (im Bild hinten links mit seiner Arbeitsgruppe) hat daran teilgenommen und hier ist sein Erfahrungsbericht:

... ist wieder gestartet. In diesem Schuljahr findet der inzwischen am Pascal fest etablierte - und vor allem bei den jüngeren Schüler*innen sehr beliebte - Versuch der Woche immer mittwochs in der 2. großen Pause im Chemie-Hörsaal statt. Dort wechseln sich die Fachschaft Physik und Chemie mit überraschenden, spannenden, gefährlichen oder auch alltagstauglichen Präsentationen ab. - Und wer (fast) jedes Mal dabei war, kann am Ende sogar einen tollen Preis gewinnen. Also: Nichts wie hin!

stand die Studienfahrt des Q2-Leistungskurses Physik nach Hamburg. Neben einem Besuch bei der TESLA-Vertretung (Bild: Florian und Marvin im TESLA Model X) fanden Exkursionen zum Deutschen Elektronen SYnchrotron DESY, zur A320/380-Endfertigung bei AIRBUS und hinter die Kulissen des Miniatur-Wunderlandes statt.

20180702 Freestyle Physics

Die Naturwissenschafts-Profis des Pascal-Gymnasiums waren in der zweitletzten Schulwoche noch einmal stark gefragt. Für sie ging es an zwei Tagen zum Finale des freestyle-physics Wettbewerb an der Universität Duisburg-Essen. Der NaWi-Baustein der sechsten Klasse hatte passend zur WM eine Freistoß-Maschine gebaut, die im Finale 13 mal traf – deutlich mehr als die deutsche Mannschaft in der Vorrunde. Der Diff-Kurs der achten Klasse baute ein Boot mit Wasserantrieb. Das Schaufelrad dafür kam aus dem 3D-Drucker.

... aber ist es die Kugel oder die Erde??? - Unterschiedliche Blickwinkel erfahren war das Ziel der Exkursion zur Installation „TWO GRAY DOUBLE MIRROWS FOR A PENDULUM“ von Gerhard Richter in der Münsteraner Dominikanerkirche. Die Lösung: ...

Am Freitagabend, 22.06.2018, gab es auch diesmal wieder das traditionelle Sendfeuerwerk. - Doch ist es eigentlich so schön, wie es scheint? Aufgrund der aktuellen Diskussion um die Dieselabgase und der diesbezüglichen Feinstaubproblematik hat sich der Projektkurs „Physik und Technik“ der Q1 das Sendfeuerwerk einmal genauer angeschaut. Ein Artikel von Glen Neiteler, Q1 (im Bild 1. v.l.).

20180614 NaWi 01

Gleich zweimal kamen die Naturwissenschafts-Projekte des Pascal-Gymnasiums beim KICK-Wettbewerb der Stadtwerke Münster in die Top-Ten der Gewinner. Der NaWi-Baustein der sechsten Klasse hat ein Schwungrad in einer Skateboardrampe konstruiert, mit dessen Hilfe Bewegungsenergie nicht verloren geht, sondern gespeichert werden kann. Damit erreichten sie den fünften Platz.

20180531 Kanguru

Im März war wieder einmal „K-Day“ am Pascal. Beim Känguru-Wettbewerb traten weltweit wieder Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen gegeneinander an. Darunter auch 239 Pascalerinnen und Pascaler, die sich den Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen stellten.

Levin Belli (im Bild 4.v.l.) aus der Klasse 9e1 hat es geschafft: Im Landeswettbewerb „Schüler experimentieren 2018“ belegte er am Wochenende souverän den 1. Platz in der Rubrik „Geo- und Raumwissenschaften“. Überzeugen konnte er mit der eigenen Entdeckung von drei Asteroiden aus dem Hauptgürtel zwischen Mars und Jupiter. Die gut 1 km großen Gesteinsbrocken, die die Sonne in ca. 5 Jahren einmal umkreisen, werden jetzt beim MINOR PLANET CENTER am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics in Cambridge/MA unter den Namen 2018AL4, 2018AM4 und 2018AV15 geführt.

Die AiM-Projektgruppe im Pascal-Gymnasium bereitet sich auf die nächste Asteroidensuchkampagne vor. Geleitet wird die Jagd auf noch unbekannte Asteroiden von Levin Belli (ganz rechts) aus der Kasse 9. Neu dabei sind Dylan Bloom und Michel Dahlhaus aus der Klasse 8 sowie Imke Welzel aus der Klasse 9. Weitere Asteroidenjäger sind herzlich willkommen!

Wer hat schon einmal gesehen, wie eine Batterie sich selbstständig durch eine lange Drahtspirale bewegt? Und wie ein Wasserstoffballon in Flammen aufgeht? Oder wie eine Flüssigkeit durch Schütteln ihre Farbe ändert? - Etwa 50 Pascal-Schülerinnen*innen können eine oder mehrere dieser Fragen bejahen, denn sie waren regelmäßige Zuschauer beim „Versuch der Woche“.

... gewinnt der Projektkurs Physik beim Technikpreis 2018 des VDE Rhein-Ruhr. Malek Bilhaj, Tim Heinrich und Sören Hemminghausen (v.l.) stellten das Konzept ihres Projektkurses vor.

W I C H T I G

Einladung zur Mitgliederversammlung

Der Förderverein am Pascal-Gymnasium e.V. lädt ein zur diesjährigen Mitgliederversammlung am kommenden Montag, 18.02.2019, um 18.00 Uhr im ACE. Die Einladung zur Sitzung finden Sie hier.

Informationsschreiben des Schulamtes - Sportmotorischer Test für die NRW-Sportschule

Hinweise Sportmotorischer Test

Sehr geehrte Eltern,

leider erreichen uns Nachrichten, dass seitens der Grundschulen die Informationen bzgl. einer Anmeldung ihres Kindes am Pascal-Gymnasium nicht vollständig und damit nicht korrekt an die Grundschuleltern weitergeleitet wurden. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, die auch vom Schulamt der Stadt Münster an die Grundschulen weitergegeben und veröffentlicht wurden:

Eine Anmeldung am Pascal-Gymnasium Münster zur Jahrgangsstufe 5 kann unabhängig von der NRW-Sportschule erfolgen.

Seit Schuljahresbeginn haben in Münster viele Grundschulen an der KommSport-Testung (durchgeführt durch das Sportamt Münster) teilgenommen. Im Dezember 2018 gab es einen weiteren Testtermin, zu dem nochmal Viertklässler aus Münster und Umgebung eingeladen waren. Der Test ist durch das Land NRW vorgeschrieben, ist aber - egal ob erfolgreich absolviert oder nicht - keine Voraussetzung für eine Anmeldung am Pascal-Gymnasium. 

Für die Aufnahme am Pascal-Gymnasium gelten - wie an allen anderen Gymnasien in Münster – bei einem Anmeldeüberhang, den es seit mehr als 20 Jahren am Pascal-Gymnasium nicht gegeben hat, die üblichen Kriterien des Auswahlverfahrens. Dieses Auswahlverfahren durchlaufen alle Schülerinnen und Schüler, die am Pascal-Gymnasium angemeldet werden, auch wenn sie den Sportmotorischen Test NRW bestanden haben.

Die Anmeldung im Bereich der NRW-Sportschule ist vom Fremdsprachenprofil unabhängig, da alle Schülerinnen und Schüler nach erfolgter Aufnahme und entsprechender Beratung ein Fremdsprachenprofil wählen. Dabei muss entweder Französisch oder Englisch als Schwerpunktfremdsprache gewählt werden.

Da den Grundschuleltern in den meisten Fällen das Informationsschreiben des Schulamtes der Stadt Münster nicht weitergeleitet wurde, bieten wir es Ihnen zum Download an. Dort sind alle Informationen bzgl. der Anmeldung am Pascal-Gymnasium zusammengefasst.