20180531 Kanguru

Im März war wieder einmal „K-Day“ am Pascal. Beim Känguru-Wettbewerb traten weltweit wieder Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen gegeneinander an. Darunter auch 239 Pascalerinnen und Pascaler, die sich den Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen stellten.

Levin Belli (im Bild 4.v.l.) aus der Klasse 9e1 hat es geschafft: Im Landeswettbewerb „Schüler experimentieren 2018“ belegte er am Wochenende souverän den 1. Platz in der Rubrik „Geo- und Raumwissenschaften“. Überzeugen konnte er mit der eigenen Entdeckung von drei Asteroiden aus dem Hauptgürtel zwischen Mars und Jupiter. Die gut 1 km großen Gesteinsbrocken, die die Sonne in ca. 5 Jahren einmal umkreisen, werden jetzt beim MINOR PLANET CENTER am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics in Cambridge/MA unter den Namen 2018AL4, 2018AM4 und 2018AV15 geführt.

Die AiM-Projektgruppe im Pascal-Gymnasium bereitet sich auf die nächste Asteroidensuchkampagne vor. Geleitet wird die Jagd auf noch unbekannte Asteroiden von Levin Belli (ganz rechts) aus der Kasse 9. Neu dabei sind Dylan Bloom und Michel Dahlhaus aus der Klasse 8 sowie Imke Welzel aus der Klasse 9. Weitere Asteroidenjäger sind herzlich willkommen!

Wer hat schon einmal gesehen, wie eine Batterie sich selbstständig durch eine lange Drahtspirale bewegt? Und wie ein Wasserstoffballon in Flammen aufgeht? Oder wie eine Flüssigkeit durch Schütteln ihre Farbe ändert? - Etwa 50 Pascal-Schülerinnen*innen können eine oder mehrere dieser Fragen bejahen, denn sie waren regelmäßige Zuschauer beim „Versuch der Woche“.

... gewinnt der Projektkurs Physik beim Technikpreis 2018 des VDE Rhein-Ruhr. Malek Bilhaj, Tim Heinrich und Sören Hemminghausen (v.l.) stellten das Konzept ihres Projektkurses vor.

„Fahrverbote für Autos in den Innenstädten“, „Abgas-manipulationen Deutscher Autohersteller“, „Fragwürdige Methoden der Autolobby“ - so lauten die Schlagzeilen in der Presse. Wem kann man noch trauen? Haben einfache Bürger noch eine Chance sich ein eigenes Bild vom Zustand ihrer Stadt zu machen? Im Projektkurs Physik „Pascal-Klima-Netzwerk“ wollen neun Schüler mit physikalisch-technischen Methoden Antworten auf diese Fragen suchen und finden.

… und gewinnt damit den 1. Platz in Geo- und Raum-wissenschaften beim Regionalwettbewerb „Schüler experimentieren“.

 … sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9e1. Beim Workshop „Grundlage in der Teilchendetektion“ bauten sie mit Unterstützung von PD Dr. Christian Klein-Bösing und Doktorantin Annika Passfeld vom Institut für Kernphysik der WWU Münster eigene kleine Nebelkammern auf, mit denen die natürliche Radioaktivität, die uns überall umgibt, plötzlich sichtbar wurde. Radioaktivität ist überall! Wir können sie aber weder sehen noch hören noch riechen. „Das macht es aber gerade so spannend“, sagt Willem aus der 9e1.

„Wie viele Schnittpunkte können 3 Kreise haben?“ Dies war eine der Fragestellungen, mit denen sich viele 5. Klässler*innen des Pascal in der ersten Runde der diesjährigen Matheolympiade auseinandersetzten. Die Oberstufenschüler der Qualifikationsphase hatten andere Nüsse zu knacken: Sie mussten sich komplexen Ungleichungen stellen. Das Ziel aller teilnehmenden Pascaler*innen war hingegen das gleiche: Sie wollten sich für die Stadtrunde des Wettbewerbs qualifizieren.

20171121 NaWi Baustein

Der NaWi-Baustein der sechsten Klassen und die Forscher-AG der siebten Klassen haben im vorigen Monat an dem Wettbewerb „Physik im Advent“ der Deutschen Physikalischen Gesellschaft teilgenommen. Jeden Tag galt es, ein Experiment aufzubauen, eine Frage zu beantworten und dieses Ergebnis dann auf der Homepage einzuloggen.

… wollen Levin Belli (Foto/9e1) und Martin Schmidt (Q1), die sich als Asteroidenjäger bewährt haben. Zehn neue, noch nicht bekannte, bewegte Objekte (wahrscheinlich Asteroiden) haben die Beiden in den Bildern des Pan-STARRS-Teleskop auf Hawaii entdeckt und sich damit die von der HARDI-SIMSONS UNIVERSITY in Abilene/Texas und der UNIVERSITY OF HAWAII ausgestellten Zertifikate verdient.

20171205 Versuch der Woche HP

Der Versuch der Woche findet wieder statt. Jeden Dienstag in der zweiten großen Pause ist im Chemie-Hörsaal ein Experiment aus den Bereichen Chemie und Physik zu sehen. Etwa 40 zumeist jüngere Schülerinnen und Schüler staunten am Dienstag über einen Feuertornado im Papierkorb.

22.-23.02.2018 – MINT400 – Das Hauptstadtforum in Berlin

27.-02.02.2018 – MINT-EC-Camp "Zukunft Werkstoffe: Automobil" in Freiberg (Sa.)

28.-03.02.2018 – MINT-EC-Camp Verhaltensbiologie in Frankfurt

MINT-EC Camps sind ja generell schon eine coole Sache, aber dass, was ich vom 06.11. bis zum 10.11.17 in Essen/Duisburg erleben durfte, war schon wirklich etwas Besonderes. Ein Bericht von Larissa Antepohl aus der Q2:

20171121 MINT EC HP

Das Pascal-Gymnasium ist aufgrund der stringenten Weiterentwicklung des MINT-Schulprofils für weitere vier Jahre als Mitglied im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC bestätigt worden. „Wir sind stolz darauf, dass unsere jahrelangen Anstrengungen durch unabhängige Gutachter gewürdigt werden“, freut sich Schulleiter Ralf Brameier.

„Was machen Neutrinos im Eis?“ und „Warum können diese "Geisterteilchen" nur im Südpolarwinter beobachtet werden?“ Diese und andere Fragen konnte Dr. Martin Wolf am Donnerstag direkt vom Südpol aus beantworten. Per Konferenzschaltung war er im Pascal-Gymnasium, im Klassenraum des Leistungskurses Physik Q1, anwesend – virtuell natürlich.

Drei Tage lang hat der Biologie Leistungskurs (Q2) unter der Leitung von Herrn Bindewald am Heiligen Meer eine sowohl erlebnis- als auch lehrreiche Exkursion rund um das Thema Wasser als Lebensraum bestritten. Hier ein ausführlicher Bericht von Andra Krogmann:...

Stolze Besitzer von MINT-EC-Zertifikaten sind seit letzter Woche Viola Niemann, Sebastian Deiwick, Arian Bäumer, Tino Beste, Kai Wetter, Luca Teile, Konstantin Baune und Judith Bertermann (2. bis 9. v. links). Mit den acht Abiturienten freuen sich Schulleiter Ralf Brameier (rechts) und MINT-Koordinator Paul Breitenstein (links).

PANDA ist nicht nur eine schwarz-weiße Bärenrasse aus Asien, sondern auch der Name des Großexperiments „AntiProton ANnihilations at Darmstadt“, an dem das Institut für Kernphysik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) beteiligt ist. Dies und mehr erfuhren die 64 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 bei ihrem Besuch im Institut für Kernphysik. Der Besuch ist Teil des Projekts „Radioaktivität hautnah erleben“, das von der Rütgersstiftung finanziell gefördert wird.

Fünf statt vier Prüfungen absolvierte Tino Beste für sein Abitur am Pascal-Gymnasium. Mit der Bestnote schloss Tino sein fünftes Abiturfach, eine „Besondere Lernleistung“ ab, die er selbstständig neben dem Schulunterricht erbracht hat: „Die chemische Kuh“. 

W I C H T I G

Die neuen Schulplaner sind da!

20180614 Schulplaner

Die Schulplaner für das kommende Schuljahr 2018/2019 sind angekommen und werden in den nächsten Tagen in den Klassen verteilt. Wichtig: Ab sofort können die aktuellen Planer nicht mehr per Überweisungen sondern nur noch gegen Barzahlung von 5€ erworben werden. Der freie Verkauf der Restexemplare startet am Mittwoch, 20.06.2018, jeweils in den großen Pausen in Raum 122 (solange der Vorrat reicht).

Projektwoche 2018

Die Liste der verfügbaren Projekte kann hier angesehen werden.

IServ am Pascal-Gymnasium

Es ist soweit: Das pädagogische Netz am Pascal-Gymnasium wurde durch die Citeq erneuert. Dabei wurde nicht nur die Hardware, sondern auch die Software in der Schule ausgetauscht. Das System, das dann auf allen pädagogischen Computern installiert wird, nennt sich IServ.

Um das neue IServ-System von zu Hause, mobil oder in der Schule nutzen zu können, erhält jede Schülerin und jeder Schüler einen neuen Benutzernamen (Wichtig dabei: der Benutzername muss klein geschrieben werden!), aus dem erstens eine eigenständige (schulische) EMail-Adresse entsteht und mit dem sich zweitens die Schülerinnen und Schüler in das System in der Schule oder über die IServ-App einloggen können. Über das IServ-System wird in Zukunft auch der Online-Vertretungsplan des Pascal-Gymnasiums verfügbar sein.

Anmeldeseite: https://pascal.ms.de

Download der IServ-App: https://iserv.eu/downloads/app/

WICHTIG: Die Vertretungspläne sind nur noch über IServ einsehbar! Entweder über die APP oder unter https://pascal.ms.de.

Weiterlesen ...

EMail-Kommunikation mit dem Pascal-Gymnasium

Liebe Eltern, hiermit möchten wir Ihnen mitteilen, dass das Pascal-Gymnasium seit dem 2. Halbjahr des Schuljahres 2017/18 Elterninformationen, die nicht aus rechtlichen Gründen auf dem Postweg verschickt werden müssen, per Email versendet. Dazu gab es bereits einen Elternbrief, wir haben für Sie aber auch eine Möglichkeit eingerichtet, online Ihre Daten in diesem Formular anzugeben und somit Ihr Einverständnis zu erklären, dass wir Ihre Emaildresse für das Versenden dieser Elterninformationen nutzen dürfen.